Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, Vorstellung des Programms 2021 und Ehrungen im ungewohnten Gewand

Am Montag, 25. Januar 2021, fand die Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Augsburg (WJ Augsburg) zum ersten Mal seit der Gründung in einer reinen online Variante statt. Entsprechend wurden neue Ansätze und Methoden eingesetzt, um trotzdem ein Wir-Gefühl durch möglichst direkte Interaktion zu ermöglichen.

Die Veranstaltung blickte auf ein verrücktes Jahr in seiner Gesamtheit zurück und machte vermutlich vielen erst begreifbar was das starke Netzwerk der WJ Augsburg in diesem Jahr alles ermöglichte und leistete. Obwohl viele von uns mit unzähligen neuen Herausforderungen und Mehrbelastungen zu kämpfen hatten und nicht wenige sich mit Existenzängsten konfrontiert sahen, waren wir in dieser schwierigen Zeit füreinander da und halfen mit Rat und Tat, wo es nur ging. Im gleichen Zug wurde der Verein neu aufgestellt, die Digitalisierung wesentlich schneller als geplant umgesetzt und neue Formate entwickelt, die das Netzwerk und die Geselligkeit auch in rein digitalen oder hybriden Zeiten erstaunlich kreativ weiterleben und sogar wachsen ließen. Entsprechend stolz auf die WJ Augsburg blickte der Präsident Enrico A. Pantaleoni (Ambu Innovation GmbH) und der Vorstand auf das, was alle rund 200 Mitglieder zusammen im Jahr 2020 geleistet haben zurück.

Nach erfolgreicher Wahl stellte Sandra Haas (Kinderlachen Events & Babysitting Portal) als neue Präsidentin der Wirtschaftsjunioren Augsburg ihr Jahresmotto „#Restart“ vor.

Mit dem Motto #Restart werden die WJ Augsburg wieder verstärkt auch nach Außen auftreten und spürbare Impulse und Lichtblicke für ganz Augsburg-Stadt, -Land und Aichach-Friedberg setzen.

Für 2021 haben die Augsburger Wirtschaftsjunioren wieder zahlreiche Projekte und Veranstaltungen auf der Agenda stehen. So beispielsweise ein Speaker-Event am 15.07.2021 mit Starreferent Prof. Dr. Jack Nasher, der auch dem breiten Publikum offen steht, sowie dem gemeinsamen Projekt „Augsburg 2030 – Region der Zukunft“, das in Kooperation mit dem Wirtschaftsregion Augsburg Förderverein e.V. organisiert wird und visionäre Ideen für die Region mit einem sogenannten Pitch-Event am 07.06.2021 kürt und unterstützt. Ebenfalls soll das Projekt „Augsburger Job-Shuttle“, das nach einer Corona-Zwangspause 2020, dieses Jahr zum 8. Mal stattfinden. Schüler und Eltern dort die Möglichkeit, sich an einem Tag in über 30 Betrieben über mehr als 100 Ausbildungsberufe zu informieren.

An diesem Abend wollte man es sich nicht nehmen lassen dem Mitglied Christine Schmitt (Christine Schmitt – Mentoring im Unternehmen), trotz der schwierigen Umstände für Ihr außerordentliches Engagement auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene die Goldene Juniorennadel zu verleihen. Diese Auszeichnung gehört zu den höchsten, die im Verband junger Unternehmer und Führungskräfte vergeben werden. Mit der Juniorennadel wird Mitgliedern, die sich besonders stark in die Projektarbeit und das Engagement der Wirtschaftsjunioren eingebracht haben, eine Wertschätzung ihrer Arbeit entgegengebracht. Christine Schmitt wirkte tatkräftig in der Organisation der Bundeskonferenz 2018 in Augsburg mit, war in verschiedenen Ressorts aktiv, war Präsidentin der WJ Augsburg im Jahr 2019, baute auf dieses Jahr das neue Ressort Training auf, initiierte einen internationalen Austausch zwischen JCI Pirkanmaa (Finnland), JCI Krakow (Polen) sowie der WJ Augsburg und unsere „Tine“ pflegte stets ein enges Netzwerk auf nationaler und bayrischer Ebene und bemühte die Mehrwerte des gesamten Verbandes im Kreis zu leben und zu verbreiten. Auch für die Verleihung griffen wir auf unkonventionelle Wege zurück und schalteten unter anderem die Bayrische Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Denise Schurzmann, direkt aus Spanien live dazu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.